Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutz

Die Rechtsschutzversicherung schützt Sie vor Kosten, die im Zusammenhang mit der Durchsetzung oder der Wahrung von Recht und Gesetz entstehen. Für die versicherbaren und versicherten Schadenfälle werden die Kosten von Rechtsanwalt und Gerichten übernommen.

Als Landwirt können sie den sogenannten "Landwirtschafts- und Verkehrsrechtsschutz" abschließen. Damit decken Sie die folgenden Bereiche ab:

1. Straßenverkehr: Hier sind alle denkbaren Rechtsauseinandersetzungen "rund um das Kraftfahrzeug" gedeckt. Dabei sind alle Fahrzeuge (Pkw, Ackerschlepper, Motorräder, Arbeitsmaschinen) unabhängig von der vorhandenen Stückzahl versichert, solange diese auf den Betrieb, den Betriebsinhaber mit Familie (auch minderjährige Kinder) oder den Altsitzer zugelassen sind.

2. Landwirtschaft: Hier geht es um Auseinandersetzungen in Verbindung mit dem landwirtschaftlichen Betrieb stehen, so z.B. Pachtverträge, Vertragsstreitigkeiten mit Saatguthersteller oder Tierhändler u.s.w.

3. Privat und Familie: Zur Abrundung ist auch dieser Bereich miteingeschlossen. Hier geht es um alle denkbaren privaten Aktivitäten, so z.B. auch Schadenersatz-, oder Vertragsrechtsschutz.

Oft macht es Sinn den Versicherungsschutz auch noch um den Bereich "Spezial-Straf-Rechtsschutz" zu erweitern. Dieser Baustein ist notwendig, wenn angeblich eine Vorsatztat vorliegen soll. Dies kann gerade bei Umweltdelikten schnell passieren, da die Staatsanwaltschaften angehalten sind derartige Delikte verschärft zu verfolgen. Sobald im Ordnungswidrigkeitsbescheid das Wort "...vorsätzlicher Verstoß..." auftaucht, reicht der herkömmliche Landwirtschafts- und Verkehrsrechtsschutz nicht mehr aus, da hier "Vorsatztaten" wie in allen Versicherungsverträgen ausgeschlossen sind. Durch die Erweiterung um den Spezial-Straf-Rechtsschutz bleibt der Versicherungsschutz bis zur Verurteilung wegen "Vorsatzes" bestehen. In nahezu allen denkbaren Fällen wird es jedoch gelingen aus dem "Vorsatz" eine "Fahrlässigkeit" zu erreichen, oder das Verfahren zur Einstellung zu bringen. Hierzu können auch in bestimmten Umfang Privatgutachten auf Kosten des Versicherer herangezogen werden.

Grundsätzlich nicht versicherbar sind Streitigkeiten rund um das Familienrecht (z.B. Scheidung, Erbfolgeklagen, u.s.w.), sowie alle Rechtsauseinandersetzungen rund um Bauvorhaben.

Fordern Sie bei uns Ihr Angebot zur Rechtsschutzversicherung an.